Tag 6: Das Fundament deines Immunsystems

Es gibt ja bestimmte Faktoren, die für ein starkes Immunsystem fundamental sind.

Eckpfeiler für dein Immunsystem sozusagen.

Einige dieser Themen haben wir in dieser Challenge auch schon bearbeitet (bspw. am Tag 2 das Thema ‚Sekundäre Pflanzenstoffe‘).

Ein weiterer solcher Eckpfeiler ist das Thema Schlaf.

Ausreichend Schlaf spielt eine unglaublich wichtige Rolle für dein Immunsystem.
Denn dein Immunsystem arbeitet auf Hochtouren, während du schläfst.

Ist dir auch schonmal aufgefallen, dass du immer müde wirst, wenn du krank bist?

Das ist ein normaler Schutzmechanismus deines Körpers.

Während des Schlafs schüttet dein Körper nämlich besonders viele Stoffe aus, die deine Immunabwehr stärken.

Es ist nicht gut für dein Immunsystem, wenn du ständig zu wenig schläfst.
Zu kurze Schlafenszeiten führen schon nach wenigen Tagen zu einer nachweislichen Schwächung deines Immunsystems.

Wenn du beispielsweise eine Woche lang weniger als 6 Stunden pro Nacht schläfst, bist du 4 Mal so anfällig für Erkältungen (im Vergleich zu jemandem, der der genug schläft).

Ausreichender und guter Schlaf ist also ein besonders wichtiger Faktor für ein starkes Immunsystem.

Im vollen Alltag ist es aber nicht immer so einfach, genug Schlaf zu bekommen …

Deshalb heute deine Challenge Nummer 6:

Challenge Tag 6 – Sorg für einen guten Schlaf

Genug zu schlafen ist für viele gar nicht so einfach umsetzbar:

  • entweder du hast noch so viel zu tun, dass du zu spät ins Bett kommst …
  • oder du kannst aus irgendwelchen Gründen schlecht ein- oder durchschlafen.

Schlafprobleme sind meistens sehr individuell und es gibt dafür keine Patentlösung.

Was aber in Zeiten von Internet und Smartphone für die meisten von uns gilt, ist:
Wir haben keine ‚Pufferzone‘ mehr zwischen unserem Alltag und der Schlafenszeit.

Die Pufferzone, das ist die Zeit, in der wir von der Arbeit und dem Alltag ein wenig ‚runterkommen‘ können. Sozusagen das ‚Feierabendgefühl für dein Gehirn‘.

Das Problem ist, dass wir am Feierabend zu oft noch am Smartphone, Computer oder vorm Fernseher sind.

Das aktiviert dein Gehirn. Und die Helligkeit macht dich zusätzlich auch noch wach.

Vielleicht geht’s dir auch so …:

  • du bist noch am Smartphone, während du schon im Bett liegst.
  • oder du schaust noch deine Lieblingsserie kurz vorm Schlafen.
  • oder du hockst noch am Schreibtisch bis kurz bevor du ins Bett gehst.

Das ist für viele heute Normalität.

An sich ist daran nichts auszusetzen. Außer, dass all diese Tätigkeiten dein Gehirn aktivieren.

Und das verhindert, dass du gut ‚runterkommst‘ vorm Schlafengehen.

In unserer heutigen Zeit ist das eine der wesentlichen Ursachen für schlechten Schlaf.

Deshalb lautet deine Challenge für heute: Schaff dir eine echte Pufferzone vorm Schlafengehen.

Wie geht das?

Um die Challenge des heutigen Tages zu bewältigen, brauchst du 30 Minuten Zeit direkt vorm Schlafengehen.

Diese 30 Minuten werden heute deine ganz persönliche Feierabendzeit.

Eine echte Pufferzeit durch die du besser abschalten und schlafen kannst. Und damit dein Immunsystem heute Nacht richtig gut arbeiten kann.

In dieser Pufferzeit solltest du:

  1. Handy, Fernseher, Computer aus machen.
  2. Alle hellen Lichter ausschalten.
  3. Nichts mehr Essen und trinken.
  4. Nur noch entspannende Tätigkeiten ausführen, wie z. B.: lesen, entspannende Musik hören, Hörbuch hören, …

Die Pufferzeit wird dafür sorgen, dass dein Gehirn vom Alltagsstress abschalten kann. Und dass du besser schläfst.

Und jetzt bist du dran

Hier nochmal der Ablaufplan für deine heutige Challenge (auch zum Ausdrucken).

Lies dir Vorbereitung und den Ablauf der Übung einmal komplett durch.

Vorbereitung

  1. Lege eine Uhrzeit X fest, wann du heute im Bett sein möchtest.
  2. Stell dir einen Wecker für 35 Minuten vor dieser Zeit X (30 + 5 Minuten Vorbereitungszeit).
  3. Plane dir diese 30 Minuten Zeit direkt vorm Schlafengehen ein, in denen du aktiv entspannst. Und zwar ohne Handy / Computer oder Fernseher.
  4. Überleg dir, was du heute Abend noch machen möchtest, in den letzten 30 Minuten vorm Zubettgehen .
  5. Informier deine Partnerin / deinen Partner, falls nötig.

Ablauf

  1. Wenn dein Wecker abends klingelt, hast du noch 5 Minuten Zeit, alles vorzubereiten. Schalte alle elektronischen Geräte wie Handy, Computer und Fernseher aus. Schalte auch alle hellen Lichter aus.
  2. Beschäftige dich die letzten 30 Minuten des Tages mit dem, was du dir vorgenommen hattest. Also z. B. lesen, Musik hören, reden …
  3. Falls du während deiner Beschäftigung relativ schnell müde wirst, kannst du auch früher ins Bett gehen als geplant.
  4. Ansonsten geh zur geplanten Uhrzeit X ins Bett.

Das ist sie schon, deine Challenge für heute.

Warum das alles?

Wenn du für ausreichenden und guten Schlaf sorgst, dann:

  1. Kann dein Immunsystem auf Hochtouren arbeiten. Du gibst deinem Immunsystem Zeit, seine Arbeit zu verrichten.
  2. Steigerst du deine Immunabwehr. Du ermöglichst deinem Körper natürliche Abwehrzellen in größerer Zahl zu produzieren.
  3. Schützt du dich vor Infekten. Denn Schlafmangel sorgt nachweislich für eine höhere Infektanfälligkeit.

Tu es!

Nimm dir die Zeit.
Für dich selbst und deine Gesundheit.
Gib deinem Schlaf heute oberste Priorität.

Lass dein Immunsystem in Ruhe seine Arbeit machen.

Denn das ist eine sehr einfache und auch sehr wirksame Methode, um dein Immunsystem natürlich zu stärken.